Schälrippchen vom Grill

3 Stunden

Leicht

4 Portionen

Zutaten

2 kg Schälrippchen

8 EL Gewürzmischung nach Wahl

200 ml BBQUE Sauce "Original"

Rezept

Spareribs gehören bekanntlich zur Heiligen Dreifaltigkeit des Grillens. Jeder, der am Grill etwas auf sich hält, sollte sie neben Pulled Pork und Beef Brisket perfekt zubereiten können. Und zwar am besten nach der 3-2-1 Methode, also: drei Stunden räuchern, zwei Stunden dämpfen und eine Stunde glasieren. 
Wir nehmen aber heute eine Abkürzung, und zeigen euch, wie Anja Würfl, Chefin vom BBQ-Magazin Die Frau am Grill, Schälrippchen zubereitet. Davor aber noch ein ganz wichtiger Hinweis: die berühmten Leiter-Rippchen, die jeder kennt, sind übrigens keine Original Spareribs, sondern Baby Back Ribs. Die richtigen Spareribs sind tatsächlich besagte Schälrippchen.
Und bei diesen halbieren wir in diesem Rezept die Zubereitungszeit. Statt sechs benötigt man so nur drei Stunden. „Ich habe diese Methode erfunden, weil ich die Rippchen gar nicht unbedingt so weich brauche, dass man praktisch den Knochen aus dem Fleisch ziehen kann“, so die Grillerin. Ein wenig „Biss“ dürfe Rippchen-Fleisch ihrer Meinung nach durchaus haben.
„Wir lassen bei dieser Zubereitung aus diesem Grund das Dämpfen weg und sparen uns schon zwei Stunden. Dann verkürzen wir das Smoken von drei auf zwei Stunden und haben so die Zubereitungszeit halbiert.“
Der Vorteil, den sie bei Schälrippchen gegenüber Baby Back Ribs sieht: „Erstens ist mehr Fleisch dran. Zweitens sind sie günstiger und drittens enthält das Fleisch mehr Fett. Und das ist bekanntlich Geschmacksträger Nummer 1“.
Wenn gegrillt und aufgedeckt ist, braucht es nur noch ordentliche Esser(innen) und selbstverständlich Beilagen. Anja Würfl empfiehlt: „Da passen wunderbar ein Coleslaw sowie Kroketten dazu“. 
Wir sagen: Schnell einkaufen, nachmachen und genießen. Guten Appetit!

1. Zuerst entfernt man die Silberhaut von den Schälrippchen. Das gelingt am besten mit einem Löffelstiel und einem Küchenpapier. Mit dem Löffelstil unter die Silberhaut fahren und die Haut mit Hilfe des Küchenpapiers abziehen.

2. Dann die Rippchen von allen Seiten mit Gewürzmischung bestreuen. Wer möchte, kann sie auch für einige Stunden oder über Nacht, eingewickelt in Folie, in den Kühlschrank legen.

3. Den Grill auf 130 Grad vorheizen, alles für indirektes Smoken vorbereiten und die Rippchen für zwei Stunden auflegen. Für den Gasgrill eine Räucherbox verwenden. Für die Zubereitung am Kugelgrill einfach Räucherhölzer- oder Räuchermehl auf die Glut streuen.

4. Die Rippchen nach dem Smoken dick mit BBQUE-Soße bestreichen und für eine weitere Stunde bei gleicher Temperatur (indirekt) grillen. Zwischendurch können die Rippchen mit einer weiteren Schicht BBQUE-Soße bepinselt werden.